Brigitte Meitner

geb. 1957, Beruf Volks- und Sonderschullehrerin, seit 2019 in Pension.

 

Das Malen ermöglicht mir, die Alltagswelt zu verlassen, in Fantasiewelten einzutauchen und meiner Intuition und Kreativität freien Lauf zu lassen.

Ich bin Autodidaktin und das Meiste habe ich durch „Versuch und Irrtum“  gelernt.

Die Themen meiner Bilder entwickeln sich sehr oft erst während des Malprozesses und zur Zeit macht mir das Malen mit Acrylfarbe, das Ausprobieren verschiedenster Techniken sowie das Gestalten von Collagen mit selbst gedruckten Papieren große Freude.

Sehr spät habe ich mich  entschlossen, meine Bilder auch öffentlich zu präsentieren und habe im Kunstverein " Palette Kunstforum OÖ"  freundliche Aufnahme gefunden.

Seit Februar 2021 bin auch Mitglied beim Europäischen Kunstkreis/Österreich und beim Kunstverein "Kunst ohne Grenzen".

 

 

Claude Monet spricht mir mit einem seiner viel zitierten Sätze aus der Seele:

 „Ich schaffe keine Wunder, ich verwende einfach und vergeude viel Farbe“

 

 Homepage:

 

 https://malen-was-sonst.jimdosite.com/

 

 

 

 

 

Aktuelle Neuigkeiten

Siehe unter Vorschau

Kurse, Workshops, usw....